Trainer

Respekt. arbeitet mit renommierten Experten aus den Bereichen Kameratraining, Protokoll, Stimmbildung, Kommunikation und Psychologie zusammen.

Wir konzipieren individuell auf Ihr Unternehmen und ihre Erwartungen zugeschnittene Trainings  –  vom Edutainment-Vortrag bis zum mehrtägigen Seminar.

Katrin Sachs trainiert mit Leidenschaft rund um die Themen Kommunikation und Business Knigge, Dresscode und Protokoll. Besonders reizt sie die Zusammenarbeit mit jungen Menschen in der Bewerbungsphase und die Arbeit im interkulturellen Umfeld. In ihren Seminaren kommt den Teilnehmern ihre jahrelange Praxiserfahrung  zugute.

Ihre vorherigen beruflichen Stationen waren leitende Positionen bei der Körber-Stiftung und bei der Dresdner Tochter des Hamburger Verlagshauses Gruner+Jahr und der Imageberatung korrekt!. 

Katrin Sachs hat Wirtschaftswissenschaften in Frankreich studiert. Sie lebt in Berlin, ist verheiratet und hat zwei Kinder.


1937182_10206892330001017_7050213627317370808_nAnnabelle Gräfin von Bernstorff
ist Journalistin. Bei „Deutschland – Land der Ideen“ (www.land-der-ideen.de), der Standortinitiative, die 2005 von Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft initiiert wurde, war sie seit 2010 unter anderem für Kommunikation, Strategie und Projektentwicklung zuständig.

Annabelle von Bernstorff hat nach dem Studium in Frankreich und den USA ihr Handwerk im Axel Springer Verlag gelernt und war Parlaments-korrespondentin unter anderem bei der BILD am SONNTAG. Sie leitete die Redaktion Bundespolitik von Radio 100,6 Berlin.

Für Respekt. verantwortet sie die Medien- und Kameratrainings und gibt Seminare für Jobstarter und internationale Führungskräfte. Gräfin von Bernstorff lebt in Mecklenburg und hat sechs Kinder.

17a385sh-83.jpg

Dr. Ulrich Brömmling ist freischaffender Autor, Moderator, Journalist und Dozent. Er ist bekannt durch seine  Kolumnen und Blogs unter anderem in der Frankfurter Allgemeinen, der Stiftungswelt und bekannten Fachzeitschriften. Bei Respekt. bringt er seine beruflichen Erfahrungen als Pressesprecher des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und als Leiter Marketing und Kommunikation bei der Hertie School of Governance ein. Seine Spezialität sind das Verfassen und Redigieren von Texten aller Genres: vom kurzen Social Media Teaser bis zum Fachbuch.

Brömmlings guter Rat ist in seinen authentischen Trainings höchst respektiert.

 

AttiFür Respekt. begleitet Astrid v. Friesen Familien, sowie Unternehmerinnen und Unternehmer, die sich eine professionelle Beratung beim Generationenübergang wünschen. Darüber hinaus bringt sie in ihren fesselnden Vorträgen und Workshops die Erkenntnisse aus ihrem aktuellen Buch „Generationenwechsel: Normalität, Chance oder Konflikt? Für Familien, Therapeuten, Manager und Politiker““ (2016 im LIT Verlag Münster) ein.  Astrid v. Friesen, Jg. 1953, studierte Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie in Hamburg.

Ihre journalistische Ausbildung hat sie u.a. bei der ZEIT absolviert. Mit den Themen ihrer Bücher  ist sie ein gefragter Gast  in  den seriösen Talkshows, sie kommentiert regelmässig sozialpolitischen Themen im Deutschlandfunk.  Die Themen, die ihr aktuell am Herzen liegen: Menschenkenntnis; transgenerationelle Trauma-Weitergabe; Burnout-Prophylaxe; Menschen als Gruppenwesen.

Astrid v. Friesen ist  Gestalt-, Paar- und Trauma-Therapeutin (HPG) sowie Supervisorin. Provokation ist ihr in ihren Seminaren, Vorträgen und Coachings als Stilmittel zu eigen geworden, um lebendige Diskussionen in Gang zu bringen.

Aufgewachsen als Flüchtlingskind in Westdeutschland, eingebettet in eine weit verzweigte, ehemals sächsische Großfamilie, war sie bis zu dessem Tod mit Dr. Gottfried Sello (1913-1994), einem Kunstkritiker, ZEIT-Journalisten und Filmautor, verheiratet. Sie lebt in Dresden, ihr Herz ist in London vergeben.